Datenrettung von einer OCZ Vector SSD

datenrettung ocz vector ssdBei diesem Fall wurde uns eine defekte SSD-Festplatte von OCZ zur Analyse und Datenrettung zugeschickt. Es hanedelte sich um eine defekte OCZ Vector SSD mit 128 GB (VTR1-25SAT3-128G) aus einem Laptop, der laut Kundenangaben plötzlich nicht mehr startete und dessen SSD plötzlich ausgefallen war.  Die SSD wurde von keinem Computer mehr erkannt, eine Datensicherung war dem Kunden nicht mehr möglich.
Die defekte SSD wurde bereits von einem EDV-Fachmann überprüft, aber Daten von der SSD konnten nicht gerettet werden. Daraufhin kontaktierte das Unternehmen die Experten von 030-Datenrettung Berlin, um den Datenverlust zu beheben und die Daten wieder herzustellen.


In der Vector-SSD steckt ein Indilinx-Controller Barefoot3 (IDX500M00-BC), der gemeinsam von den Entwicklungsteams von Indilinx und PLX Technology entwickelt worden ist. Zwar steckte auch in den Vorgängermodellen Agility und Vertex 4 bereits ein „Indilinx-Controller“, dabei handelte es sich aber noch um einen Marvell-Chip, den OCZ mit eigener Firmware versah. Die OCZ Vector-SSDs gibt es in den Kapazitäten 128GB, 256GB sowie 512GB.

Unsere Analyse zur SSD-Datenrettung

daten retten ocz ssd vectorZunächst überprüften die Datenrettungstechniker von 030-Datenrettung die Elektronik der OCZ SSD-Festplatte. Hierbei stellte sich heraus, dass es keine Überspannung gegeben hatte, die zum Ausfall einer SSD führen kann; auch die Bauelemente der SSD waren nicht beschädigt. Es lag also kein Elektronikschaden oder Ausfall des Speicher-Controllers vor.

Die Techniker prüften im nächsten Schritt, ob die OCZ SSD ansprechbar war.  Bei Anschluss an den Computer wurde die SSD nicht mehr erkannt, das BIOS konnte die SSD nicht mehr ansprechen und deshalb wurde die SSD-Festplatte auch nicht mehr in der Geräteverwaltung angezeigt.

Dies sind typische Anzeichen eines Firmware-Defekts, was sich im weiteren Verlauf der Datenrettung auch bestätigen sollte.

Durchführung der SSD Datenrettung

Nachdem das Datenrettungsteam von 030-Datenrettung Berlin das Problem eingegrenzt hatte, wurde die Firmware der defekten SSD mit Hilfe unserer spezialisierten Technologien soweit repariert, dass ein Zugriff auf die Nutzerdaten und damit eine Datenrettung möglich wurde. Bei der Datenextraktion wurde im weiteren Verlauf festgestellt, dass einige der Speicherzellen nicht mehr korrekt ausgelesen werden konnten: Bei dieser SSD von OCZ lagen also sowohl ein Firmware-Defekt als auch defekte Speicherzellen vor. Dennoch konnten nahezu 100% der Nutzerdaten erfolgreich gerettet werden.

Die von der defekten SSD geretteten Daten wurden auf eine neue Festplatte übertragen, alle wichtigen Nutzerdaten konnten so zur großen Erleichterung für den Kunden wieder hergestellt werden.

Erfolgreiche SSD Datenrettung

Kurze Zeit später wurden dem Kunden die von der defekten SSD geretteten Daten per Expresslieferung übermittelt.

Sollten Sie ebenfalls ein Problem mit einer OCZ SSD haben, die SSD plötzlich nicht mehr erkannt werden, kontaktieren Sie uns gern zur unverbindlichen Beratung zur Datenrettung Ihres SSD Speichers.

Lassen Sie Ihre Daten von OCZ SSD Festplatten retten, u.a.:

  • OCZ Vertex Turbo
  • OCZ Vertex Plus
  • OCZ Vertex Ex
  • OCZ Solid 2
  • OCZ Agility
  • OCZ Agility Ex
  • OCZ Vertex 450
  • OCZ Vector
  • OCZ Vector 150
  • OCZ Vertex 460
  • OCZ ARC 100
  • OCZ Radeon R7

Datenrettung u.a. folgender Modelle (OCZ Vector SSD)

  • VTR1-25SAT3-128G
  • VTR1-25SAT3-256G
  • VTR1-25SAT3-512G
  • VTX450-25SAT3-128G
  • VTX450-25SAT3-256G
  • VTX450-25SAT3-512G
  • RADEON-R7SSD-120G
  • RADEON-R7SSD-240G
  • RADEON-R7SSD-480G
  • ARC100-25SAT3-120G

  • ARC100-25SAT3-240G
  • ARC100-25SAT3-480G
  • VTR150-25SAT3-120G
  • VTR150-25SAT3-240G
  • VTR150-25SAT3-480G
  • VTR1-25SAT3-128G
  • VTR1-25SAT3-256G
  • VTR1-25SAT3-512G
  • VTX460-25SAT3-120G
  • VTX460-25SAT3-240G
  • VTX460-25SAT3-480G

 

Häufige Fehler bei OCZ SSD Festplatten:

  • OCZ SSD Festplatte defekt
  • SSD wird vom Computer BIOS nicht erkannt
  • OCZ SSD wird nicht mehr angezeigt
  • SSD zeigt falsche Kapazität
  • OCZ SSD zeigt keine Seriennummer
  • Firmware-Defekte bei OCZ SSD
  • Das Betriebssystem meldet, dass die SSD formatiert werden muss
  • CRC-Fehler bei SSD
  • E/A Fehler bei SSD-Festplatte