Datenrettung von Festplatten

Datenwiederherstellung von Festplatten: Wir helfen!

Egal, ob Daten unabsichtlich gelöscht oder eine Festplatte fälschlich formatiert wurde, ob ein die Festplatte runtergefallen ist, logische oder physische Defekte aufweist:

Wir von 030-Datenrettung können Ihnen helfen, wieder an Ihre Daten zu kommen.

Festplatte Reparieren

  • Sie haben versehentlich wichtige Dateien, Urlaubsbilder, Videos oder Musik von Ihrem PC, Laptop oder Apple-Computer gelöscht?
  • Wichtige Daten oder Dateien sind von Ihrem Rechner plötzlich verschwunden?
  • Ihr Computer fährt nicht mehr hoch und Sie müssen dringend an wichtige Daten kommen?
  • Sie haben Ihr Benutzerpasswort vergessen und bekommen keinen Zugang zu Ihrem Betriebssystem und den hier gespeicherten Daten?
  • Vermissen Sie wichtige Office-Dokumente, eine Diplom- oder Masterarbeit, E-Mails, Urlaubsfotos und Videos, die auf Ihrem Computer gespeichert waren?
  • Ihr Computer ist von Viren befallen und Sie haben keinen Zugriff auf wichtige Unterlagen mehr?
  • Ihr Computer startet nicht mehr, weil der Bootsektor Ihrer Festplatte beschädigt wurde?
  • Sie haben mit einem Partitionsmanager Ihren Datenträger verändert und nun sind alle Daten verloren?
  • Ihre Festplatte wird vom Betriebssystem nicht mehr erkannt?
  • Ihr Computer stürzt ständig ab und Sie kommen nicht mehr an Ihre Daten?
  • Ihr Laptop startet nach einem Sturz mit einer Fehlermeldung wie „no bootable device found“?
  • Die Festplatte wird vom BIOS nicht mehr erkannt?
  • Sie haben ein falsches Netzteil an Ihre Festplatte angeschlossen (Überspannung)?
  • Der USB-Anschluss Ihrer externen Festplatte ist defekt (z.B. Western Digital passwort, Samsung, Hitachi, Platinum)


In all diesen und ähnlichen Fällen können wir Ihnen helfen und Ihre Daten retten oder wiederherstellen! Auch bei schwierigen Festplatten-Defekten und Firmware-Problemen können wir Ihre Daten retten.

030-Datenrettung ist Ihr kompetenter Ansprechpartner, wenn es um professionelle Datenrettung und Datenwiederherstellung von internen und externen Festplatten, von USB-Sticks, SSD und sonstigen Flash-/NAND-Speichern geht. In Berlin und bundesweit!

Defekte Festplatte versandkostenfrei einschicken:

Sobald Sie unser Auftragsformular ausgefüllt haben, erhalten Sie einen Link zu Ihrem kostenfreien Versandformular. Hiermit können Sie uns Ihr defektes Speichermedium ganz einfach via DHL zusenden – versichert und für Sie kostenfrei! Natürlich können Sie Ihren Datenträger auch bei uns in Berlin abgeben.

Logischer Datenverlust: Günstige Festplatten-Wiederherstellung

Ein logischer Schaden liegt in der Regel dann vor, wenn ein Datenträger zwar noch vom Computer erkannt wird, der Nutzer aber nicht mehr auf die gespeicherten Daten zugreifen kann.

Die Daten werden auf Festplatten und anderen Speichern in logischen Strukturen abgespeichert. Hierzu gehört die Aufteilung von Festplatten in Partitionen und Volumes, das vom Betriebssystem verwendete Dateisystem (z.B. FAT, NTFS, HFS+, XFS, EXT 2/3/4, ReiserFS, UFS) sowie die Unterteilung in Ordner und Dateien. Anhand dieser logischen Strukturen kann das Betriebssystem die einzelnen Partitionen, Ordner und Dateien auffinden und auslesen. Kommt es nun zu Fehlern in den logischen Strukturen, führt das oft dazu, dass der Benutzer auf die gespeicherten Daten nicht mehr zugreifen kann oder die Festplatte vom Betriebssystem als unformatiert dargestellt wird.

Logische Defekte können auf vielerlei Weise entstehen.

Datenrettung gelöschte Daten Ordner DateienSo kann ein versehentliches Formatieren der Festplatte zu Datenverlust führen. Auch die falsche Handhabe von Werkzeugen zur Partitionierung kann zu logischen Schäden führen, wenn etwa Partitionen gelöscht oder zusammengeführt werden. Ebenso können Viren und Trojaner dazu führen, dass sich Daten auf einer Festplatte nicht mehr auslesen lassen, wenn zum Beispiel ein Virenscanner beim Versuch der Virusbeseitiung die Partitionstabelle beschädigt.

Zu schweren logischen Schäden führen in der Regel Recovery-Installationen, bei denen der Rechner auf Werkszustand zurückgesetzt wird. Wurde vor der Wiederherstellung keine Datensicherung gemacht, besteht hier die Gefahr, dass die Nutzerdaten durch die Recovery-Installation überschrieben werden und dann ggf. unwiederbringlich verloren gehen.
Häufig führt auch das zu frühe Abziehen oder Entfernen von USB-Datenträgern wie externen Festplatten zu Datenverlust, wenn etwa der Benutzer den Rechner herunterfährt, während noch Daten auf die Festplatte geschrieben werden. Oft treten aber auch logische Defekte in Verbindung mit physischen Festplattendefekten auf, da eine vorgeschädigte Festplatte oft sehr viel länger braucht, bis sie sauber ausgehängt ist („Hardware sicher entfernen“) und damit vom Computer getrennt werden kann, ohne, dass Folgeschäden zu erwarten sind.

Vorsicht mit Laien-Reparaturversuchen – diese verschlimmern es oft noch!

Leider versuchen viel zu viele, bei Festplatten-Problemen und Datenverlust selbst etwas zu „reparieren“: Etwa, indem sie das Dateisystem mit Scandisk oder Checkdisk (chkdsk) prüfen lassen oder per Software nach gelöschten Dateien suchen. Aber Achtung! – das kann bei Festplatten mit Vorschädigung fatale Folgen haben und durch die mit diesen Vorgängen verbundenen, besonders hohen Belastung der Schreib-/Leseköpfe sogar zum Totalausfall der Festplatte führen!

Sollten Sie einen Datenverlust erlitten haben, kontaktieren Sie uns – wir können Ihnen sicher helfen, Ihre Daten zu retten.

Festplatte mit Elektronikschaden: Platine durchgebrannt?

Festplatten gehen aus verschiedensten Gründen kaputt. Eine häufige Ursache für den Ausfall einer Festplatte stellen Spannungsspitzen oder Überspannung dar.

Datenrettung-Ueberspannung-Festplatte

Überspannung bei externen Festplatten, ausgelöst durch zum Beispiel einen Stromausfall, ein falsches Netzteil oder gar einen Blitzeinschlag führt zumeist zu einem Schaden im Bereich der Elektronik und betrifft in vielen Fällen gleich mehrere Komponenten.

Wenn die Steuerplatine der Festplatte verschmort ist und wichtige Bauteile zerstört sind, tut sich bei Anschluss der Festplatte an den Computer meist gar nichts mehr: Die Festplatte läuft nicht an, es gibt keine spürbare Vibration des Laufwerksgehäuses und die Status-LED der Festplatte bleibt aus.

Wird eine Festplatte mit einem solchen Schaden an einen Rechner angeschlossen, geht dieser oft auch gar nicht mehr an oder es kommt manchmal sogar zu Rauchbildung. Hier heißt es: Festplatte keinesfalls weiter benutzen, damit nicht noch weitere Bauteile zerstört werden und so eine Datenrettung unmöglich gemacht wird!

Kontaktieren Sie uns, wir können in den meisten Fällen die defekte Festplattenplatine reparieren und so Ihre wertvollen Daten retten!

Datenrettung bei Firmware-Defekten, Beschädigung im SA-Bereich / Microcode

Datenrettung Festplatte Firmware defekt Bug 7200.11Firmware ((auch Mikrocode oder SA-Bereich genannt) ist vereinfacht gesagt ein Programm, das in die Festplatte integriert ist und grundlegende Funktionen für die Speicherung bereitstellt. Man kann Firmware auch als eine Art Vermittler zwischen der Hardware und der Software (Betriebssystem usw.) sehen. Bei Festplatten kontrolliert die Firmware das Verhalten, die Werkseinstellungen und selbst die Identität der Festplatte. Auf jeder Festplatte, die in einem PC oder Server verwendet wird, wurde vor der Auslieferung im Werk Firmware installiert.

Damit ist klar: Ursache für Probleme mit einer Festplatte kann natürlich auch die Firmware sein.

Bei Festplatten kontrolliert die Firmware das Verhalten, die Werkseinstellungen und selbst die Identität der Festplatte. In der Firmware sind wichtige Initialisierungsdaten der Festplatte gespeichert, ohne die eine Festplatte nicht ordnungsgemäß funktionieren kann. Auf jeder Festplatte, die in einem PC, Laptop oder Server verwendet wird, wurde vor der Auslieferung im Werk Firmware installiert, die vom Anwender i.d.R. nicht verändert werden kann.

Festplatte Firmware Reparatur

Produktionsfehler, mechanische Probleme oder elektronische Fehlfunktionen, sowie firmware-interne Fehler (sogenannte Firmware-Bugs) können als weitere Ursache von Festplattenproblemen ausgemacht werden: Die Firmware erfüllt dann ihre eigentliche Funktion aufgrund von Defekten nicht mehr.

Als Folge davon wird eine Festplatte im BIOS des Computers nicht korrekt oder gar nicht mehr angezeigt; ein Zugriff auf die Festplatte ist dann oft gar nicht mehr möglich. Beschädigungen im Microcode können neben defekten Schreib-Lese-Köpfen zu atypischen Festplattengeräuschen wie Kklicken und Klackern führen.

Aber keine Sorge, 030-Datenrettung kennt die Lösung: Unser Expertenteam kann Ihre Festplatten-Firmware mit speziellem Werkzeug reparieren und Ihre Daten somit retten.

Festplatten-Reparatur bei physischen Defekten

In sehr vielen Fällen sind physikalische oder mechanische Probleme dafür verantwortlich, dass eine Festplatte nicht mehr korrekt arbeitet und ein Zugriff auf die gespeicherten Daten nicht mehr möglich ist.

Verantwortlich für physikalische Probleme können viele Dinge sein: Bei Festplatten handelt es sich ja schließlich um mechanische Datenträger mit sehr empfindlichen Bauteilen. So kann es durch die Alterung des Materials, allgemeine Produktionsfehler oder Erschütterungen zur mechanischen Beeinträchtigung des Datenträgers und somit zu Fehlfunktionen kommen. Betroffen von physischen Problemen sind meist die Schreib- und Leseköpfe, die Elektronik der Festplatte, der Motor oder die Datenoberfläche (z.B. defekte Sektoren) der Festplatte.

Das am häufigsten auftretende physikalische Problem bei Festplatten ist das Auftreten von defekten Sektoren.

Schreib Leseköpfe Headcrash Reparatur Hierbei handelt es sich meist um Schäden an der Speicherschicht oder aber um Probleme mit den Schreib-Leseköpfen, die nicht mehr korrekt arbeiten und bestimmte Sektoren nicht mehr auslesen bzw. beschreiben können. Das Vorkommen defekter Sektoren spricht immer dafür, dass etwas mit dem Datenträger nicht in Ordnung ist. Wir raten daher auch bei nur einem oder wenigen defekten Sektoren bereits zum frühzeitigen Austausch des Datenträgers, wenn wichtige Daten auf dem Datenträger gespeichert werden. Denn:

Erfahrungsgemäß ist es vom ersten defekten Sektor bis zum Totalausfall der Festplatte nur eine Frage der Zeit.

Zur Beschädigung der Oberfläche und der Schreib-Leseköpfe kommt es häufig auch durch Erschütterungen, etwa durch den häufigen Transport von Laptops und externen Festplatten oder aber durch Sturzschäden. Gerade die kleinen externen Festplatten sind zwar sehr praktisch, weil gut verstaubar und handlich, rutschen aber auch gerne mal vom Schoß oder aus der Hand. Die Folgen eines solchen Sturzes können fatal sein: Die Schreib-Leseköpfe schlagen auf die Datenplatten auf (Headcrash) und sind damit zerstört; oft nimmt auch die Datenschicht schweren Schaden. In der Folge gibt die Festplatte nur noch Klick-Geräusche von sich, piept und wird vom Computer nicht mehr erkannt.

Ist die Festplatte durch einen solchen Headcrash schwer beschädigt, so ist in der Regel auch die Datenlogik und die Firmware der Festplatte ebenfalls betroffen. Es handelt sich also oft um eine Kombination aus physischem Fehler (Schreib-/Leseköpfe), Firmware-Problemen (beschädigter SA-Bereich) und logischem Schaden (zerstörte Datenbereiche).