All posts tagged TrekStor Festplatte Datenrettung

Datenrettung Western Digital My Passport 2TB

Western Digital My Passport Datenrettung nachdem Festplatte runtergefallen ist

Western-Digital-My-Passport-Datenrettung-2tb

Western Digital Festplatte war heruntergefallen: Datenrettung war möglich, trotz schwerem Schaden.

Immer wieder erreichen uns Festplatten von Western Digital zur Datenrettung, in diesem Fall war dem Kunden eine Western Digital My Passport Festplatte runtergefallen bzw. funktionierte laut Angabe des Kunden nach einem Flug nicht mehr und wurde von keinem Computer mehr erkannt.

Da auf der defekten Festplatte wichtige Daten aus der Forschung gespeichert werden, mußte in jedem Fall eine Datenwiederherstellung der My Passport Festplatte durchgeführt werden. In diesem Fall hatte der Kunde die Festplatte zunächst zu einem anderen bekannten Datenretter zur Diagnose und Datenrettung übermittelt:

„Datenrettungsversuch durch Profi-Firma. Das Medium wurde im Reinraum-Labor geöffnet. Die defekten Schreib/Leseköpfe, die die Oberfläche beschädigt haben, wurden durch baugleiche Einheit ersetzt.“

Nach Aussage des Kunden war eine Datenrettung von der Western Digital My Passport Festplatte trotz aller Bemühungen des Datenrettungsdienstes nicht möglich und nun sollte eine Zweitmeinung eingeholt werden, da die entsprechenden Daten sehr wichtig waren.

Da wir regelmäßig Analysen von defekten Festplatten durchfühern, die bereits von anderen Dienstleistern zur Datenrettung begutachtet wurden und dabei regelmäßig feststellen müssen, dass die Analyse-Ergebnisse fehlerhaft oder ungenau sind, übersendete uns der Kunde nach einer telefonsichen Erstberatung die kaputte Western Digital Festplatte für eine Zweitmeinung zur Datenrettung.

Die Datenträgeranalyse im Standart-Service ist bei uns auch als Zweitmeinung kostenfrei für Sie und Sie können nach unserer Prüfung des Schadens entscheiden, ob Sie die Datenrettung der defekten Festplatte durchführen lassen möchten.

Kostenlose Diagnose anfragen

Als professioneller Datenretter mit eigenem Reinraum-Labor sind wir auf die Datenwiederherstellung von defekten Western Digital Festplatten spezialisiert und verfügen über die technischen Voraussetzungen, um eine erfolgreiche Datenwiederherstellung auch bei schwer beschädigten Festplatten durchzuführen. Unsere über Jahre gewachsene Expertise und unsere modernste technologische Ausstattung gewähleisten hohe Erfolgsquoten auch bei schweren Schadensbildern.

My Passport Festplatte heruntergefallen: Unsere Datenrettungsanalyse – fundierte Zweitmeinung

Nachdem die defekte My Passport Festplatte von Western Digital in unserem Datenrettungslabor eingetroffen war, machten sich unsere Techniker an die Arbeit. Datenträger-Analyse erfolgte in unserem Klasse 100 Rainraum-Labor, wo die Festplatte genau untersucht wurde.

Zunächst fiel auf, dass die Versieglung der unteren die Schreib-Leseeinheit fixierenden Schraube nicht gebrochen war. Dies verwunderte uns, da der Kunde uns mitgeteilt hatte, dass die Schreib-Leseeinheit beim ersten Datenrettungsversuch bereits ausgetauscht worden ist. Es ist zwar auch möglich, die Schreib-Leseeinheit von der Oberseite herauszuschrauben, aber auch hierbei bleiben meist Spuren an der Versiegelung zurück.

Die weitere Untersuchung der kaputten My Passport Festplatte ergab dann schwere Oberflächenschäden an den Datenplatten, die Festplatte war heruntergefallen, und zwar offenkundig im Laufenden betrieb. Durch den Sturz der Festplatte ist es dann zu einem Headcrash gekommen, bei dem die Schreib-Leseköpfe auf den Datenplatten aufgeschlagen sind, was dann zu einer Beschädigung der Platten und meist der Schreib-Leseköpfe führt.

Die feinmikroskopische Untersuchung der Schreib-Leseköpfe der My Passport Festplatte ergab denn auch Abriebspartikel und Schleifspuren, die Schreib-Leseeinheit war zudem leicht verbogen und somit für eine Datenrettung nicht mehr nutzbar.

Datenrettung my passport nach Sturz

Oberflächenschäden nach Festplatten Headcrash bei Western Digital My Passport

Insgesamt handelte es sich also um einen sehr schweren Festplatten-Defekt, wie wir ihn häufig sehen, wenn eine Festplatte auf den Boden gefallen ist.

Um eine Datenrettung der externen Western Digital Festplatte durchführen zu können, waren umfangreiche Reparaturarbeiten in unserem Datenrettungslabor erforderlich. Die Schreib-Leseeinheit mußte in jedem Fall ausgetauscht und die Festplatte einer Reinigung unterzogen werden.

Danach sollte die Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit der Festplatte möglich sein, womit dann eine Datenwiederherstellung der Nutzerdaten mit Hilfe unserer Datenrettungstools realisiert werden kann.

Nachdem der Kunde unserem Kostenvoranschlag zur Datenrettung der externen My Passport Festplatte zugestimmt hatte, machten sich unsere Recovery-Experten an die Arbeit.

Datenwiederherstellung nach Reparatur der defekten Western Digital Festplatte

Zunächst wurde die defekte My Passport Festplatte in unserem Datenrettungslabor erneut geöffnet und die defekte Schreib-Leseeinheit wurde ausgebaut. Danach reinigten unsere Datenrettungstechniker die Festplatte und entfernten die Abriebspartikel der Datenplatten, um beim Auslesen der defekten Festplatte möglichst gute Ergebnisse erzielen zu können. In einem weiteren Schritt wurde eine neue Schreib-Leseeinheit in die defekte Western Digital Festplatte eingesetzt und das Laufwerk an unsere Datenrettungshardware angeschlossen.

Hier wurde nun geprüft, ob der Service-Bereich der Festplatte, in dem alle Betriebsparameter der Festplatte gespeichert sind noch intakt ist. Nach einigen Optimierungen und Anpassungen der Festplatten-Firmware gelang es uns, die Festplatte trotz der schweren Schäden zu initialisieren und den Betrieb der Festplatte zu stabilisieren. In einem nächsten Schritt wurden die Nutzedatenbereiche der Kunden-Festplatte selektiert und für das Auslesen vorbereitet.

Der Datenrettungsprozess mußte aufgrund der schweren Oberflächendefekte dauerhaft überwacht und manuell optimiert werden, um den Ausfall der Schreib-Leseköpfe möglichst zu verhindern und ein optimales Datenrettunsgergebnis bei der Western Digital Festplatte zu ermöglichen. Hierbei wurden die obersten Schreib-Leseköpfe der My Passport Festplatte zunächst abgeschaltet, da hier die schwersten Defekte bei der Festplatte vorlagen. Nachdem alle anderen Datenbereiche der defekten Festplatte ausgelesen waren, wurde der oberste Schreib-Lesekopf wieder aktiviert und wir tasteten uns nach und nach an die schweren Oberflächenschäden heran.

Im vorliegenden Datenrettungsfall der Western Digital My Passport Festplatte konnten so über 89% der Daten gerettet werden, einem für das vorliegende Schadensbild exzellenten Ergebnis. Nachdem die Datenwiederherstellung der defekten Festplatte abgeschlossen war, wurden die Nutzerdaten auf eine neue Sicherungsfestplatte übertragen.

Defekte Festplatte retten: Western Digital Datenrettung mit Erfolg

Der Kunde wurde über die erfolgreiche Datenwiederherstellung seiner kaputten Festplatte informiert und die Festplatte wurde für den Versand vorbereitet.

Datenrettung nicht möglich? Zweitmeinung zur Datenrettung anfordern!

Das Ergebnis dieser erfolgreich durchgeführten Datenrettung zeigt: Eine Zweitmeinung zur Datenrettung kann aus meheren Gründen durchaus sinnvoll sein:

  • Auch bei schweren Festplattenschäden ist eine zumindest anteilige Datenrettung meist noch möglich.
  • Einige Datenrettungsdienstleister scheuen offenbar den mit schweren Datenrettungsfällen verbundenen Aufwand, das höhere Risiko und die Kosten und erklären einen Fall wie den hier vorliegenden deshalb lieber als nicht realisierbar und wenden sich lukrativeren Fällen zu.
  • Die in unserem Hause durchgeführten Zweitanalysen zeigen eindeutig, dass bei vielen anderen Datenrettungsdiensten gar keine genaue und fundierte Datenträger-Analyse erfolgt.

Kostenlose Diagnose anfragen

 

Häufige Defekte bei WD My Passport Festplatten:

  • externe Western Digital Festplatte defekt
  • My Passport Festplatte wird vom Computer BIOS nicht erkannt
  • externe My Passport-Festplatte macht komische Geräusche
  • My Passport Festplatte mit Headcrash
  • Kurzschluss und Überspannung bei Western Digital-HDD
  • Falsches Netzteil angeschlossen an externer WD Festplatte
  • My Passport Festplatte heruntergefallen, vom Schreibtisch gefallen
  • Das Betriebssystem meldet, dass die Festplatte formatiert werden muss
  • CRC-Fehler bei Anschluss einer externen My Passport Festplatte
  • E/A Fehler bei Festplatte
  • Festplatte nicht erkannt
  • WD My Passport Festplatte piept oder klickt (klackert)
  • Ordner werden nicht angezeigt
  • Datenträger muß formatiert werden
  • defekte My Passport Festplatte auslesen
  • defekte WD Festplatte retten

Datenrettung TrekStor Festplatte: DataStation Daten retten

Datenrettung TrekStor Festplatte: DataStation heruntergefallen

Datenrettung Trekstor Datastation FestplatteDie Datenrettung von defekten TrekStor DataStation Festplatten gehört zu den bei uns häufig zu bearbeitenden Datenrettungsfällen. Die Festplatten von TrekStor sind weit verbreitet und bieten ein günstiges Preis/Leistungsverhältnis, weshalb sie vor allem im Privatbereich beliebt sind. Wenn es jedoch zu einem Datenverlust bei einer TrekStor Festplatte kommt ist eine professionelle Datenrettung gefragt, sind auf der defekten DataStation Festplatte nicht selten die Fotos der letzten Jahre oder wichtige Office-Daten gespeichert.

Im vorliegenden Fall eines Datenverlustes wurde uns eine externe TrekStor DataStation Festplatte mit 1 TB Speicherkapazität zur Datenrettung übergeben. Die TrekStor Festplatte war dem Kunden bereits vor einiger Zeit heruntergefallen. Nach dem Sturz wurde die defekte DataStation Festplatte vom Computer nicht mehr gelesen, auch vom BIOS wurde die Festplatte nicht mehr erkannt.

Der Kunde berichtete,  dass die Festplatte komische Geräusche macht, die TrekStor Festplatte klickt und piept, wenn sie an einen Computer angeschlossen wird.

Wir können von einem erneuten Anschließen einer defekten Festplatte, nachdem diese heruntergefallen ist, nur dringend abraten. Bei einem Sturz einer Festplatte kommt es häufig zu schweren Festplatten-Defekten und die Schreib-Leseeinheit wird deformiert. Wenn eine so beschädigte Festplatte erneut in Betrieb genommen wird, so kann dies dazu führen, dass die Datenplatten nachhaltig zerstört werden und eine Datenrettung dann auch durch professionelle Datenretter nicht mehr möglich ist.

Lassen Sie also, wenn eine Festplatte heruntergefallen ist und die auf dieser gespeicherten Daten Ihnen wichtig sind, in jedem Fall zunächst eine professionelle Datenträgeranalyse bei einem Datenrettungsunternehmen durchführen.

Diese Datenträgeranalyse im Standart-Service ist bei uns kostenfrei für Sie und Sie können nach unserer Prüfung des Schadens entscheiden, ob Sie die Datenrettung der defekten Festplatte durchführen lassen möchten.

Kostenlose Diagnose anfragen

Auch im hier beschriebenen Datenrettungsfall waren auf der TrekStor Festplatte sehr wichtige Daten gespeichert, eine Datensicherung der Fotosammlung der letzten Jahre stand nicht zur Verfügung, so dass eine Reparatur und Datenwiederherstellung der TrekStor Festplatte geboten war.

Als professioneller Datenretter mit eigenem Reinraum-Labor in der Berliner City sind wir auf die Datenwiederherstellung von defekten Festplatten spezialisiert und verfügen über die technischen Voraussetzungen, um eine erfolgreiche Datenwiederherstellung auch bei schwer beschädigten TrekStor DataStation-Festplatten durchzuführen. Unsere über Jahre gewachsene Expertise und unsere modernste technologische Ausstattung gewähleisten hohe Erfolgsquoten auch bei schweren Schadensbildern.

TrekStor Festplatte heruntergefallen: Unsere Datenrettungsanalyse

Nach einer umfangreichen telefonischen Beratung zu den Möglichkeiten einer Datenrettung der TrekStor DataStation Festplatte des Kunden brachte er uns das defekte Festplatten-Laufwerk zur Analyse und Datenwiederherstellung in unser Berliner Datenrettungslabor. Hier wurde die Analyse zur Datenwiederherstellung der Kundendaten umgehend durchgeführt. Aufgrund der Fehlerbeschreibung des Kunden, dass die TrekStor Festplatte heruntergefallen war, wurde die defekte Festplatte zunächst in unserem Datenrettungslabor geöffnet, um eine fundierte Schadensanalyse durchzuführen.

Die Datenträger-Analyse erfolgte in unserem Klasse 100 Rainraum-Labor, wo die defekte Festplatte genau analysiert wurde. Dabei wurde bei der TrekStor-Festplatte ein sehr schwer Schaden diagnostiziert. Durch den mechanischen Schock, den die TrekStor-Festplatte erlitten hat, als die Festplatte auf den Boden gefallen war, ist die Schreib-Leseeinheit stark beschädigt worden. Es war bei der Festplatte zu einem Headcrash gekommen, bei dem die Schreib-Leseköpfe mit den Datenplatten in Kontakt kommen.

Durch einen Headcrash entstehen meist Oberflächenschäden an den Datenplatten und die Schreib-Leseeinheit wird beschädigt oder gar zerstört, so auch in diesem Fall der TrekStor DataStation Festlatte unseres Kunden.

Trekstor Festplatte heruntergefallen daten retten

TrekStor DataStation heruntergefallen: Oberflächenschäden, defekte Schreib-Leseköpfe, Festplatte wird nicht mehr erkannt und klickt

Durch die weiteren Einschaltvorgänge der defekten TrekStor-Festplatte konnte die Schreib-Leseeinheit nun auf den Datenplatten schleifen, wodurch es zu weiteren Oberflächenschäden an den Datenplatten der in dem TrekStor-Gehäuse verbauten Western Digital WD10EARS Festplatte gekommen ist. Die mikroskopische Feinuntersuchung der Luftfilter und der Schreib-Leseköpfe hat Abriebspartikel nachgewiesen. An den Schreib-Leseköpfen der TrekStor-Festplatte fanden unsere Recovery-Experten Schleifspuren vor.

Insgesamt handelte es sich also um einen sehr schweren Festplatten-Defekt, wie wir ihn leider nach einem Sturz einer Festplatte häufig sehen. Um eine Datenrettung der externen TrekStor Festplatte durchführen zu können, waren umfangreiche Reparaturarbeiten in unserem Datenrettungslabor erforderlich. Die Schreib-Leseeinheit mußte in jedem Fall ausgetauscht werden und die Festplatte einer Reinigung unterzogen werden.

Danach sollte die Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit der Festplatte möglich sein, womit dann eine Datenwiederherstellung der Nutzerdaten mit Hilfe unserer Datenrettungstools realisiert werden kann.

Nachdem der Kunde unserem Kostenvoranschlag zur Datenrettung der externen TrekStor DataStation Festplatte zugestimmt hatte, machten sich unsere Recovery-Experten an die Arbeit.

Datenwiederherstellung nach Reparatur der defekten TrekStor DataStation Festplatte

Zunächst wurde die defekte TrekStor-Festplatte in unserem Datenrettungslabor erneut geöffnet und die defekte Schreib-Leseeinheit wurde ausgebaut. Danach reinigten unsere Datenrettungstechniker die Festplatte und entfernten die Abriebspartikel der Datenplatten, um beim Auslesen der defekten Festplatte möglichst gute Ergebnisse erzielen zu können. In einem weiteren Schritt wurde eine neue Schreib-Leseeinheit in die defekte TrekStor Festplatte eingesetzt und das Laufwerk an unsere Datenrettungshardware angeschlossen.

Hier wurde nun geprüft, ob der Service-Bereich der Festplatte, in dem alle Betriebsparameter der Festplatte gespeichert sind noch intakt ist. Glücklicherweise lagen in diesem Bereich keine Beschädigungen an der Festplatte vor, so dass nur noch einige Optimierungen durchzuführen waren, um den Betrieb der Festplatte während der Datenwiederherstellung zu stabilisieren. Nach Abschluss dieser Reparaturen wurden die Nutzedatenbereiche der Kunden-Festplatte selektiert und für das Auslesen vorbereitet.

Der Datenrettungsprozess mußte aufgrund der schweren Oberflächendefekte dauerhaft überwacht und manuell optimiert werden, um den Ausfall der Schreib-Leseköpfe möglichst zu verhindern und ein optimales Datenrettunsgergebnis bei der TrekStor Festplatte zu ermöglichen.

Im vorliegenden Datenrettungsfall der TrekStor DataStation Festplatte konnten so nahezu 100% der Daten gerettet werden, einem für das vorliegende Schadensbild exzellenten Ergebnis. Nachdem die Datenwiederherstellung der defekten TrekStor-Festplatte abgeschlossen war, wurden die Nutzerdaten auf eine neue Sicherungsfestplatte übertragen.

Defekte Festplatte retten: TrekStor-Datenrettung mit Erfolg

Der Kunde wurde über die erfolgreiche Datenwiederherstellung seiner kaputten TrekStor-Festplatte informiert und konnte die Datensicherung in unserem Büro abholen.

Daten wiederherstellen auch von anderen TrekStor-Festplatten:

  • Datenrettung für DataStation-Festplatten: DataStation duo, DataStation maxi classic, DataStation micro, DataStation microdisk, DataStation pocket, DataStation maxi light, DataStation maxi pace, DataStation maxi Xpress, DataStation pocket air, DataStation pocket capa, DataStation pocket click, DataStation pocket iTravel, DataStation pocket light, DataStation pocket pace, DataStation pocket Xpress
  • Datenrettung für TrekStor NAS: HomeServer e-TRAYz

Häufige Defekte bei TrekStor Festplatten:

  • externe TrekStor Festplatte defekt
  • TrekStor Festplatte wird vom Computer BIOS nicht erkannt
  • externe TrekStor-Festplatte macht komische Geräusche
  • TrekStor Festplatte mit Headcrash
  • Kurzschluss und Überspannung bei TrekStor-HDD
  • Falsches Netzteil angeschlossen an externer Festplatte
  • TrekStor Festplatte heruntergefallen, vom Schreibtisch gefallen
  • Das Betriebssystem meldet, dass die Festplatte formatiert werden muss
  • CRC-Fehler bei Anschluss einer externen TrekStor Festplatte
  • E/A Fehler bei Festplatte
  • Festplatte nicht erkannt
  • TrekStor Festplatte piept oder klickt (klackert)
  • Ordner werden nicht angezeigt
  • Datenträger muß formatiert werden
  • defekte TrekStor Festplatte auslesen
  • defekte Festplatte retten