DATENRETTUNG VON FESTPLATTE NACH STURZ HERUNTERGEFALLEN, UMGEFALLEN KLICKT, PIEPT, KRATZT WIRD NICHT ERKANNT WASSERSCHADEN

Datenrettung aus Leidenschaft – jetzt Daten von Festplatte wiederherstellen!

Datenrettung von Festplatte

Wenn es um die Datenwiederherstellung und Datenrettung von Festplatten geht sind wir Ihr kompetenten und professionellen Partner. Wir hefen in allen Fällen von Datenverlust, mit einer Reparatur Ihrer defekten internen oder externen Festplatte gerne weiter.

Die Datenwiederherstellung führen wir wenn nötig in unserem ISO-zertifizierten Reinraum-Labor der Klasse-100 durch. Unser Reinraum-Labor zur Datenrettung von Festplatten ist mit allen am Markt verfügbaren Technologien ausgestattet und unsere Mitarbeiter verfügen über langjährige Erfahrung bei der Wiederherstellung auch schwer beschädigter Datenträger und Speichermedien.

Durch permanente Weiterbildung der Mitarbeiter sowie eigene Forschung und Entwicklung im Bereich der Datenrettungstechnologie stellen wir höchste Erfolgsquoten und exzellente Datenrettungsergebnisse sicher.

Egal, ob Daten unabsichtlich gelöscht oder eine Festplatte fälschlich formatiert wurde, ob ein die Festplatte runtergefallen ist, logische oder physische Defekte aufweist, wir retten Daten aus Leidenschaft!

Wir von 030-Datenrettung können Ihnen helfen, wieder an Ihre Daten zu kommen.
  • Sie haben versehentlich wichtige Dateien, Urlaubsbilder, Videos oder Musik von Ihrem PC, Laptop oder Apple-Computer gelöscht?
  • Wichtige Daten oder Dateien sind von Ihrem Rechner plötzlich verschwunden?
  • Ihr Computer fährt nicht mehr hoch und Sie müssen dringend an wichtige Daten kommen?
  • Vermissen Sie wichtige Office-Dokumente, eine Diplom- oder Masterarbeit, E-Mails, Urlaubsfotos und Videos, die auf Ihrem Computer gespeichert waren?
  • Ihr Computer startet nicht mehr, weil der Bootsektor Ihrer Festplatte beschädigt wurde?
  • Sie haben mit einem Partitionsmanager Ihren Datenträger verändert und nun sind alle Daten verloren?
  • Ihre Festplatte wird vom Betriebssystem nicht mehr erkannt?
  • Ihr Computer stürzt ständig ab und Sie kommen nicht mehr an Ihre Daten?
  • Ihr Laptop startet nach einem Sturz mit einer Fehlermeldung wie „no bootable device found“?
  • Die Festplatte wird vom BIOS nicht mehr erkannt?
  • Sie haben ein falsches Netzteil an Ihre Festplatte angeschlossen (Überspannung)?
  • Der USB-Anschluss Ihrer externen Festplatte ist defekt (z.B. Western Digital Passport, Samsung, Hitachi, Platinum)

In all diesen und ähnlichen Fällen können wir Ihnen helfen und Ihre Daten retten oder wiederherstellen! Auch bei schwierigen Festplatten-Defekten und Firmware-Problemen können wir Ihre Daten retten.

Festplatten Datenrettung im Labor

Aufbau einer Festplatte

1
2
3
4
5
1

Datenplatte: auf dieser magnetisierten Platte werden die Daten gespeichert

2

Schreib-Lesekopf: Jeder Schreib-Lesekopf ist für eine Seite der Datenplatte zuständig

3

Parkrampe: Hier ruht die Schreib-Leseeinheit im ausgeschalteten Zustand der Festplatte

4

Kontakt zur Platine: Verbindung zum PCB der Festplatte

5

Magnet / Voicecoil

Wie funktioniert eine Datenrettung von Festplatten?

Logischer Datenverlust: Günstige Festplatten-Wiederherstellung

Ein logischer Schaden liegt in der Regel dann vor, wenn ein Datenträger zwar noch vom Computer erkannt wird, der Nutzer aber nicht mehr auf die gespeicherten Daten zugreifen kann.

Die Daten werden auf Festplatten und anderen Speichern in logischen Strukturen abgespeichert. Hierzu gehört die Aufteilung von Festplatten in Partitionen und Volumes, das vom Betriebssystem verwendete Dateisystem (z.B. FAT, NTFS, HFS+, XFS, EXT 2/3/4, ReiserFS, UFS) sowie die Unterteilung in Ordner und Dateien. Anhand dieser logischen Strukturen kann das Betriebssystem die einzelnen Partitionen, Ordner und Dateien auffinden und auslesen. Kommt es nun zu Fehlern in den logischen Strukturen, führt das oft dazu, dass der Benutzer auf die gespeicherten Daten nicht mehr zugreifen kann oder die Festplatte vom Betriebssystem als unformatiert dargestellt wird.

Logische Defekte können auf vielerlei Weise entstehen.

Datenrettung gelöschte Daten Ordner DateienSo kann ein versehentliches Formatieren der Festplatte zu Datenverlust führen. Auch die falsche Handhabe von Werkzeugen zur Partitionierung kann zu logischen Schäden führen, wenn etwa Partitionen gelöscht oder zusammengeführt werden. Ebenso können Viren und Trojaner dazu führen, dass sich Daten auf einer Festplatte nicht mehr auslesen lassen, wenn zum Beispiel ein Virenscanner beim Versuch der Virusbeseitiung die Partitionstabelle beschädigt.

Zu schweren logischen Schäden führen in der Regel Recovery-Installationen, bei denen der Rechner auf Werkszustand zurückgesetzt wird. Wurde vor der Wiederherstellung keine Datensicherung gemacht, besteht hier die Gefahr, dass die Nutzerdaten durch die Recovery-Installation überschrieben werden und dann ggf. unwiederbringlich verloren gehen.
Häufig führt auch das zu frühe Abziehen oder Entfernen von USB-Datenträgern wie externen Festplatten zu Datenverlust, wenn etwa der Benutzer den Rechner herunterfährt, während noch Daten auf die Festplatte geschrieben werden. Oft treten aber auch logische Defekte in Verbindung mit physischen Festplattendefekten auf, da eine vorgeschädigte Festplatte oft sehr viel länger braucht, bis sie sauber ausgehängt ist („Hardware sicher entfernen“) und damit vom Computer getrennt werden kann, ohne, dass Folgeschäden zu erwarten sind.

Vorsicht mit Laien-Reparaturversuchen – diese verschlimmern es oft noch!

Leider versuchen viel zu viele, bei Festplatten-Problemen und Datenverlust selbst etwas zu „reparieren“: Etwa, indem sie das Dateisystem mit Scandisk oder Checkdisk (chkdsk) prüfen lassen oder per Software nach gelöschten Dateien suchen. Aber Achtung! – das kann bei Festplatten mit Vorschädigung fatale Folgen haben und durch die mit diesen Vorgängen verbundenen, besonders hohen Belastung der Schreib-/Leseköpfe sogar zum Totalausfall der Festplatte führen!

Sollten Sie einen Datenverlust erlitten haben, kontaktieren Sie uns – wir können Ihnen sicher helfen, Ihre Daten zu retten.

Elektronische Festplattendefekte: Platine durchgebrannt?

Datenrettung Elektronik Schaden
Falsches Netzteil an Festplatte angeschlossen: Elektronik defekt

Bei einem Defekt der Laufwerksplatine bei Festplatten geht meist gar nichts mehr. Eine häufige Ursache für den Ausfall einer Festplatte stellen Spannungsspitzen oder eine Überspannung dar.

Überspannung bei externen Festplatten, ausgelöst durch zum Beispiel einen Stromausfall, ein falsches Netzteil oder gar einen Blitzeinschlag führt zumeist zu einem Schaden im Bereich der Elektronik und betrifft in vielen Fällen gleich mehrere Komponenten.

Wenn die Steuerplatine (PCB) der Festplatte verschmort ist und wichtige Bauteile zerstört sind, tut sich bei Anschluss der Festplatte an den Computer meist gar nichts mehr: Die Festplatte läuft nicht an, es gibt keine spürbare Vibration des Laufwerksgehäuses und die Status-LED der Festplatte bleibt aus.

Wird eine Festplatte mit einem solchen Schaden an einen Rechner angeschlossen, geht dieser oft auch gar nicht mehr an oder es kommt manchmal sogar zu Rauchbildung. Hier heißt es: Festplatte keinesfalls weiter benutzen, damit nicht noch weitere Bauteile zerstört werden und so eine Datenrettung unmöglich gemacht wird!

Wie äußert sich ein Elektronik-Defekt bei Festplatten?

Festplatte reparieren Defekte Elektronik
Kurzschluss an Festplattenelektronik / Platine: verschmort
  • Festplatte oder Motor der Festplatte läuft nicht an
  • Festplatte startet nicht mehr
  • Computer startet nicht bei Anschluss der defekten Festplatte
  • Festplatte qualmt oder raucht

Ursachen für einen elektronischen Festplattenschaden

  • Falsches Netzteil an externe Festplatte angeschlossen
  • Defektes internes Netzteil
  • Spannungsspitzen
  • Kurzschluss bei Festplatte
  • Blitzeinschlag
  • Festplattenschaden durch Feuchtigkeit oder Wasser
Kontaktieren Sie uns, wir können in den meisten Fällen die defekte Festplattenplatine reparieren und so Ihre wertvollen Daten retten!

Firmware-Defekte bei Festplatte und Datenwiederherstellung

Die Firmware einer Festplatte (auch Mikrocode oder SA-Bereich genannt) ist vereinfacht gesagt ein Programm, das in die Festplatte integriert ist und grundlegende Betriebsfunktionen bereitstellt.  Auf jeder Festplatte, die in einem PC oder Server verwendet wird, wurde vor der Auslieferung im Werk Firmware installiert.

In der Firmware sind etwa die Seriennummer, Defektlisten und Translationstabellen gespeichert. Wenn es im Firmware-Bereich der Festplatte zu Schäden kommt, so hat dies große Auswirkungen auf die Funktion des Laufwerkes.

Wie kommt es zu einem Firmware Schaden bei Festplatten?

Produktionsfehler, mechanische Probleme oder elektronische Fehlfunktionen, sowie firmware-interne Fehler (sogenannte Firmware-Bugs) können als weitere Ursache von Festplattenproblemen ausgemacht werden: Die Firmware erfüllt dann ihre eigentliche Funktion aufgrund von Defekten nicht mehr.

Als Folge davon wird eine Festplatte im BIOS des Computers nicht korrekt oder gar nicht mehr angezeigt; ein Zugriff auf die Festplatte ist dann oft gar nicht mehr möglich. Beschädigungen im Microcode können neben defekten Schreib-Lese-Köpfen zu atypischen Festplattengeräuschen wie Klicken und Klackern führen.

Um einen Schaden an der Festplatten-Firmware diagnostizieren und beheben zu können nutzen wir spezialisierte Datenrettungstools, die unseren Technikern erlauben, auf die Service-Area der Festplatte zuzugreifen, diese zu analysieren und Fehler zu korrigieren.

Firmware-Defekt: Typische Symptome

  • Festplatte ist sehr langsam
  • Festplatte wird nicht erkannt
  • Festplatte macht komische Geräusche
  • Festplatte ist instabil

Festplatten-Reparatur bei physischen Defekten

Festplatte Datenrettung bei physischem Schaden

In sehr vielen Fällen sind physikalische oder mechanische Probleme dafür verantwortlich, dass eine Festplatte nicht mehr korrekt arbeitet und ein Zugriff auf die gespeicherten Daten nicht mehr möglich ist.

Verantwortlich für physikalische Probleme können viele Dinge sein: Bei Festplatten handelt es sich schließlich um mechanische Datenträger mit sehr empfindlichen Bauteilen. So kann es durch die Alterung des Materials, allgemeine Produktionsfehler oder Erschütterungen zur mechanischen Beeinträchtigung des Datenträgers und somit zu Fehlfunktionen kommen. Betroffen von physischen Problemen sind meist die Schreib- und Leseköpfe, die Elektronik der Festplatte, der Motor oder die Datenoberfläche (z.B. defekte Sektoren) der Festplatte.

Defekte Sektoren bei Festplatte

Hierbei handelt es sich meist um Schäden an der Speicherschicht oder aber um Probleme mit den Schreib-Leseköpfen, die nicht mehr korrekt arbeiten und bestimmte Sektoren nicht mehr auslesen bzw. beschreiben können. Das Vorkommen defekter Sektoren spricht immer dafür, dass etwas mit dem Datenträger nicht in Ordnung ist. Wir raten daher auch bei nur einem oder wenigen defekten Sektoren bereits zum frühzeitigen Austausch des Datenträgers, wenn wichtige Daten auf dem Datenträger gespeichert werden. Denn:

Erfahrungsgemäß ist es vom ersten defekten Sektor bis zum Totalausfall der Festplatte nur eine Frage der Zeit.

Schwerer physischer Schaden bei Festplatte

Zur Beschädigung der Oberfläche und der Schreib-Leseköpfe kommt es häufig auch durch Erschütterungen, etwa durch den häufigen Transport von Laptops und externen Festplatten oder aber durch Sturzschäden. Gerade die kleinen externen Festplatten sind zwar sehr praktisch, rutschen aber auch gerne mal vom Schoß oder aus der Hand.

Die Folgen eines solchen Sturzes bei Festplatten können fatal sein: Die Schreib-Leseköpfe schlagen auf die Datenplatten auf (Headcrash) und sind damit zerstört; oft nimmt auch die Datenschicht schweren Schaden. In der Folge gibt die Festplatte nur noch Klick-Geräusche von sich, piept und wird vom Computer nicht mehr erkannt.

Ist die Festplatte durch einen solchen Headcrash schwer beschädigt, so ist in der Regel auch die Datenlogik und die Firmware der Festplatte ebenfalls betroffen. Es handelt sich also oft um eine Kombination aus physischem Fehler (Schreib-/Leseköpfe), Firmware-Problemen (beschädigter SA-Bereich) und logischem Schaden (zerstörte Datenbereiche).

Schwerer Festplattenschaden: Magnetschicht und Schreib-Leseköpfe sind zerstört

Physischer Schaden an Festplatte

Festplatte heruntergefallen, was tun?

Wenn eine Festplatte heruntergefallen oder umgefallen ist sollte das Laufwerk nicht erneut in Betrieb genommen werden, da sonst die Gefahr von schweren Folgeschäden besteht: Die beschädigte und eventuell verbogene Schreib-Leseeinheit kann auf den Datenplatten der Festplatte schleifen! Dies kann die Datenplatten innerhalb kürzester Zeit vollständig zerstören.

Nach einem Sturz oder wenn eine Festplatte komische Geräusche produziert ist immer eine fundierte Untersuchung des Datenträgers in einem Reinraum-Labor erforderlich. Hier kann dann der genaue Schaden an der Festplatte ermittelt werden und eine professionelle Vorgehensweise für eine Datenwiederherstellung entwickelt werden.

Festplatte heruntergefallen: Schreib-Leseeinheit zerstört

Datenrettung nach Feuer oder Wohnungsbrand

Nur wenige Beschädigungen an Datenträgern sind so schwerwiegend wie die Defekte, die aufgrund von Feuer und Wohnungsbränden entstehen können. Festplatten sind hochkomplexe und überaus sensible Datenspeicher, die nur für bestimmte Temperaturbereiche zugelassen sind. Die hohen Temperaturen eines Feuers oder Wohnungsbrandes führen somit zu sehr schweren Beschädigungen an Festplatten. Die elektronischen Komponenten der Festplatte können durch das Feuer zerstört werden, das Festplatten-Label verbrennt ebenso wie Kabel- und Lotverbindungen.

Im Inneren der Festplatte können die komponenten aus Kunststoff schmelzen, verkohlen oder verbrennen, was zu einer starken Verunreinigung der Datenplatten führen kann.
Bei sehr hohen Temperaturen kann die Magnetschicht sowie die sich im Inneren befindlichen Magneten entmagnetisiert werden oder die Datenplatten können sich verformen. Dann ist eine Datenrettung auch mit sehr hohem Aufwand nicht mehr möglich.

Durch Feuer beschädigte Festplatten benötigen in jedem Fall eine Bearbeitung in einem Reinraum-Labor der Klasse 5, die Datenrettungstechniker benötigen ein umfangreiches Fachwissen und müssen mit den Umgang von durch Feuer beschädigten Festplatten und anderen Datenträgern geschult sein.

Wir sind auf die Wiederherstellung schwer beschädigter Festplatten spezialisiert und unser mit modernsten Technologien ausgestattetes Labor bietet alle Voraussetzungen, um durch Feuer und Rauch beschädigte Datenträger fachgerecht zu behandeln.

Unsere Datenrettungstechniker reinigen die Festplatten mit Feuerschaden in einem mehrstufigen und spezialisierten Verfahren. Dabei werden um Ruß, Asche und Schmutz von den Festplatten aus einem Brand behutsam entfernt. Dieser Schritt ist überaus wichtig, um bei Festplatten etwa nach einem Wohnungsbrand eine Datenrettung in einem Reinraum-Labor durchführen zu können. Nur nach einer gründlichen Reinigung kann die Kontamination der Festplatte bei der Öffnung im Reinraum-Labor verhindert werden.

Wir analysieren dann die verbrannte Festplatte, um festzustellen, ob die Datenplatten der Festplatte verzogen, verformt oder anderweitig beschädigt worden. Wenn die Datenplatten intakt erscheinen werden alle anderen beschädigten Bauteile entfernt, nachdem ermittelt worden ist, um was für ein Festplattenmodell es sich bei der durch Feuer unkenntlich gemachten Festlatte handelt. Die Identifikation des Festplattenmodells kann dabei überaus kompliziert sein, da bei einem Feuer oder Brand meist alle Festplattenlabel zerstört werden. Unsere Datenrettungstechniker verfügen jedoch über umfangreiches Know-How um eine Bestimmung des genauen Festplattenmodells vorzunehmen.

Wenn all diese Arbeitsschritte sach- und fachgerechet durchgeführt worden sind, ist es mit unseren spezialisierten Technologien dann in den meisten Fällen möglich, eine Datenrettung mit sehr gutem Ergebnis zu erzielen.

Festplatte aus Wohnungsbrand: Datenrettung in diesem Fall zu 100% erfolgreich

Datenrettung Festplatte Feuer

Kundenmeinungen zum Service

Denn Datenrettung ist Vertrauenssache!

Kevin BRAWLER
Kevin BRAWLER
09:25 02 Dec 19
So geht Kundenservice! Da wir privat vor Ort waren, wurden wir zunächst einmal ausführlich aufgeklärt. Datenrettungen sind kein Spaziergang im Park, sondern aufwendige "Herzoperationen", die viel Know-how voraussetzen. Daher stehen die Kosten, die bei so einem Eingriff nun mal anfallen, bei Privatnutzern wie uns selten im gesunden Verhältnis zum Wert der Daten. Wer beispielsweise nur digitalisierte Musik auf der beschädigten Festplatte hat, kann sich vermutlich den Gang zur Datenrettung sparen. Obwohl wir uns nicht sicher waren, was sich auf einigen unseren vier Festplatten befand, versuchte man uns trotzdem zu helfen. Klasse!mehr
Andreas
Andreas
21:07 23 Nov 19
Sonntag Totalschaden Festplatte festgestellt. Montag eingeschickt. Donnerstag Analyseergebnis: Schwere Oberflächenschäden, unklar, ob reparierbar. Expressoption gewählt. Sonntag Ergebnis: Nach Einbau Ersatzteil kann wieder von der Festplatte gelesen werden: Datenrettung beginnt. Dienstag Hiobsbotschaft: Datenrettung stockt. Auf Kulanz weiteres Ersatzteil eingebaut - Datenrettung wird fortgesetzt. Donnerstag: Datenrettung abgeschlossen. Fazit: Nicht die Billigsten - aber die Jungs haben es drauf und arbeiten, wenn es sein muss 24/7. Respekt!mehr
pawan blume
pawan blume
10:04 09 Nov 19
sehr gute Kommunikation. Meine Daten konnten zu fast 100% hergestellt werden. Danke dafür. Gerne wieder
© Copyright - 030 Datenrettung Berlin | Mühlenstraße 38 | 13187 Berlin | Germany